Fragen & Antworten

Nickname
Frage
ACHTUNG: Bitte schauen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse die auf diesen Seiten verfügbaren Videos von Reiner Oberüber und die des Kulturstudios an und setzen Sie sich bitte möglichst intensiv mit der Thematik auseinander, BEVOR Sie Ihre Fragen stellen!
Bitte beschränken Sie Ihre Fragen auf jeweils eine der zu Verfügung stehenden Kategorien. Stellen Sie lieber ggf. eine zweite Frage.

Bundesstaaten

138

27.06.2017

Antrag\Ableitung

2609

22.11.2020

"Behörden" Willkür

1383

25.11.2020

ESTA

210

17.11.2020

Statusdeutsche

31

01.03.2020

Widerspruchsverfahren

58

01.04.2016

Implikationen

244

26.10.2020

Sonstiges

2979

26.11.2020


14.07.2015
Henrik
F: Hallo erstmal! Danke für die gute Aufklärungsarbeit. Eine Frage stellt sich mir aber. Warum lassen Sie sich von einer BRD Behörde/ Firma, die Sie nicht anerkennen, einen Staatsangehörigkeitsausweis ausstellen? Was ist ihr Beweggrund? Über eine Antwort wär ich sehr dankbar!

A: Wir brauchen den Staatsangehörigkeitsausweis nicht unbedingt, uns würde der Nachweis über die entsprechenden Urkunden reichen! Es ist aber wichtig, der Verwaltung unsere Bundesstaatsangehörigkeit und unsere Abstammung anzuzeigen, sowie obendrein diese auch noch von ihnen selbst feststellen zu lassen. Der Staatsangehörigkeitsausweis ist die aus dem eigenen Hause ausgestellte "Quittung" darüber. Aus der Nummer kommen Sie dann quasi nicht mehr raus, deshalb wehren sie sich ja auch zum Teil so wehement dagegen. Darüber hinaus ist somit, auch aufgrund der damit verbundenen Eintragungen im Register EStA und dem Melderegister für jeden der Bediensteten der eigene Rechtsstand / Rechtskreis klar ersichtlich und führt oft allein schon deshalb, je nach Kenntnisstand, zum "Rückzug". Diesen Ausweg öffnen wir ihnen zudem noch damit.


14.07.2015
AG
F: Muß "Öffentlicher Eid und Willenserklärung" wirklich beglaubigt werden? "Meine" Behörde hat die Erklärung auch ohne Beglaubigung angenommen. Ist da etwas schiefgelaufen?

A: Dann haben Sie in dem Fall wohl Glück gehabt, eigentlich funktioniert das nur mit öffentlichen Urkunden. Hauptsache, Sie haben einen Nachweis darüber.


14.07.2015
Herbert
F: Besten Dank für Euer unglaublich weitgefächertes Wissen ! Das ist für mich Anreiz genug, fleißig u. mit Freude ! meinen Weg zu erkunden :-)

A: Vielen Dank für die Blumen und viel Erfolg auf Ihrem / Deinem Weg in die Freiheit!


14.07.2015
Marcus
F: Man hat mir einen grünen vorläufigen Reisepass ausgestellt, mit komplet großgeschriebener Namensgebung! Was soll ich tun, denn mit diesem vorläufigen Reise pass wollte ich den Gelben Schein beantragen.

A: Ist doch wunderbar... aber lassen Sie bitte bloß auch davon keine Kopie zu!


14.07.2015
Heinz
F: Gibt es denn keine Möglichkeit sich gegen die Weigerung der Notare, die Willenserklärung zu beglaubigen, mittels Beschwerde bei der Notarkammer etc. zu wehren?

A: Versuchen Sie es doch einfach.


14.07.2015
Nils
F: Mit dem gelben Schein als Identitätspapier tun sich die "Behörden" schwer. Das Bild würde fehlen. Wäre eine Möglichkeit sich eine Kopie des Gelben mit einem Passfoto beglaubigen zu lasssen? Danke

A: Das ist auch nicht so das wahre. Sie können aber eine Kopie Ihrer Geburtsurkunde mit einem Lichtbild versehen und sich von der Kirche beglaubigen kassen. Beispiele hierzu finden Sie im Weltnetz.


14.07.2015
Micha
F: Der Notar versteht mein Anliegen der Willenserklärung als Versicherung an Eides statt. Wie soll ich ihm das klar machen...habe ihm schon mitgeteilt dass ich das nicht meine.

A: Indem Sie ihm das einfach sagen. Er hat nichts zu interpretieren oder zu werten.


14.07.2015
Micha
F: Wo soll er die Willenserklärung veröffentlichen? Ich werde sie ja dann nach Beglaubigung dem Standesamt der Geburt zuleiten. Reicht das nicht zur Veröffentlichung?

A: Urkundenrolle


14.07.2015
Micha
F: Wegen der Willenserklärung: Das Notariat fragt mich, ob sie für die Willenserklärung nur die Unterschrift beglaubigen sollen oder auch die Erklärung vorbereiten. Was macht man in solch einem Fall?

A: Er soll die Willenserklärung natürlich veröffentlichen, das ist ja seine Aufgabe.


14.07.2015
Edmund
F: Hallo, hat schon jemand Erfahrung damit, seinen gelben mit einer Hager Apostille versehen zu lassen? Ist es richtig, dass dafür das jeweilige Regierungspräsidium zuständig ist? Kann das Regierungspräsidium es sofort erledigen, oder müssen die den gelben irgendwohin schicken, würde den gelben ungern dort lassen…?

A: Ja, das Regierungspräsidium ist in der Regel dafür zuständig und meist ist dies direkt und ohne Termin innerhalb der normalen "Geschäftszeiten" dieser Unternehmen möglich.


14.07.2015
Sascha
F: Bei der Willenserklärung gebe ich (laut Vorlage) immer den gleichen Familiennamen an. Bei mir ist der Vater allerdings unehelich geboren....und meine Großmutter hat nach Scheidung wieder neu geheiratet....gebe ich trotz dessen ihren alten Familiennamen (also meinen jetzigen) an?

A: Also Sie sollten grundsätzlich JEDES MUSTERSCHREIBEN - nicht anderes ist die bei uns veröffentlichte Willenserklärung auch, woher sollen wir schließlich IHREN WILLEN kennen - auf seine individuellen Verhältnisse anpassen.


14.07.2015
Sascha
F: Im Buch BRD-GmbH wird eine internationale Geburtsurkunde als Reisedokument empfohlen. Was haltet Ihr davon? Funktioniert das?

A: Ein Mitstreiter ist mit diesem Dokument nach England und zurück gereist.


14.07.2015
Friedrich
F: Ich reise viel im Ausland herum, wo ich Visa für 180 bzw. 365 Tage benötige. Geht das mit dem grünen Reisepass? Kann ich trotz gelbem Schein einen roteh Reisepass behalten, wegen der Vias fürs Ausland?

A: Da werden Sie um den roten Reisepass nicht drum rum kommen.


14.07.2015
Alex
F: Hi, könnt ihr mir bitte einen Tipp geben auf was ich mich berufen kann, dass mein erworbener Stand §4 abs.1 nach RuStAG bei der Meldebehörde auch ankommt. Wie gesagt ich habe den gelben Schein incl. EStA-Auszug...alles tippi, bloß nach Vergeblichen Versuch diesen neuen Status beim Standesamt ins Geburtenregister eintragen zu lassen, kam ne Ablehnung..Die machen das nur nach §4 Abs.3. Ich möchte zumindest, dass die Info des Standes bei der Meldebehörde angekommen ist...Danke

A: Wenn die Ausstellung des Staatsangehörigkeitsausweises auf der Vollauskunft (erweiterten Meldeauskunft) vermerkt wurde, dann ist alles in Ordnung.


14.07.2015
claus
F: Hallo, mal eine etwas andere Frage: Sehen Sie aufgrund einer höheren Stufe der EU-Ingetration Gefahr Ihr Ziel zur Erlangung der Souveränität und des Friedensvertrags zu erreichen? Sehen Sie sich da in einem Wettlauf mit der EU sozusagen im Zeitdruck? Hintergrund der Frage ist, was passiert, wenn die BRD in die EU aufgeht und die RuSTAG Gesetze nicht mehr geltend gemacht werden können (sollten)?

A: Nein, wir sehen uns da nicht im Wettlauf. Das deutsche Recht kann von der BRiD nicht aufgelöst werden.


14.07.2015
Martin
F: Hallo, ich habe Sie kurz an diesem Wochenende bei Alexander Wagandt kennengelernt. Er hatte erklärt, dass man ab 2015 nicht mehr so einfach an seine Geburtsurkunden kommen kann. Meine Frage: Welche Unterlagen sollte ich noch in diesem Jahr vorsorglich von den "Ämtern" einfordern, damit ich im kommenden Jahr aktiv werden kann? - Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

A: Vielen Dank für die Info! Wenn Sie dazu näheres wissen, dann bitten wir um Mitteilung der Fakten, worauf sich dies stützt. Falls dem tatsächlich so ist, dann sollten Sie logischerweise sämtliche benötigten Urkunden rechtzeitig anforedern.


14.07.2015
Ewir
F: So wie es scheint ist ein Staatsangehörigkeitsausweis ja Voraussetzung für eine Beamtenlaufbahn. Gibt es da Unterschiede in den Ausweisen? Ich kann mir kaum vorstellen das ein künftiger Beamter mit z.B. Königreich Preussen argumentiert.

A: Sie haben da wahrscheinlich etwas mißverstanden bzw. verwechseln ein paar Dinge. Schauen Sie sich bitte eingehend auf unserer Seite um, insbesondere seien hier die Videos von Reiner Oberüber und des Kulturstudios zum Thema an.


14.07.2015
Das ich
F: Ich bin Soldat würde gerne den Antrag einreichen allerdings bin ich der Vermutung nahe das ich mir damit in mein Knie schieße oder liege ich da falsch ??

A: Die eigentliche Frage ist doch nicht, ob Sie sich dabei selbst ins Knie schießen sondern eher, ob Sie im Zweifelsfall auch auf Ihre Landsleute schießen, wenn Sie den Befehl dazu erhalten! Die Gewissensentscheidung, ob Sie sich für Ihr Vaterland entscheiden oder für eine diesem feindlich gegenüberstehende Söldnertruppe, kann Ihnen niemand abnehmen.

Ja, das klingt hart und vielleicht auch etwas provokant, aber diese Szenarien sind uns näher, als den meisten bewußt ist und lieb sein kann. Es ist nunmal die Zeit der Entscheidungen!


14.07.2015
Moshk
F: Wenn ich meine Abstammung nach RuStAG §4 Abs. 1 gemacht habe dann habe ich §3 Abs 1. RuStAG erfüllt nämlich nachgewiesen dass ich die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat seit Geburt besitze vielleicht ist das auch der Grund wieso der Staatsangehörigkeitsausweis auf die Adolf Staatangehörigkeit läuft. Denn §3 schließt §4 mit ein. Bielleicht solltet ihr mal umdenken?

A: Denken, wenn nötig auch umdenken und richtig lesen ist immer eine gute Idee! Die deutsche Staatsangehörigkeit haben wir alle bereits, die hat uns Ex-Geschäftsführer Schröder anno 1999 verpaßt. Nun zeigen wir der Verwaltung unsere wahrhaftige Staatsangehörigkeit an. Auf dem Staatsangehörigkeitsausweis steht nicht "besitzt die deutsche Staatsangehörigkeit" oder so etwas, sondern "ist deutscher Staatsangehöriger". Diese Formulierung schließt (potentiell und die richtige Ableitung vorausgesetzt) eben beides mit ein - die "deutsche Staatsangehörigkeit", die wir wie gesagt eh leider schon haben UND die Bundesstaatsangehörigkeit.


14.07.2015
urania
F: Hallo, glaube alle Schritte zur Beantragung zu verstehen, bis aus Schritt 2, den "öffentlichen Eid/Willenserklärung". Ist dies in dieser Reihenfolge zwingend erforderlich? Zumal drinnsteht: .. ich habe Abstammung gem RuStag... nachgewiesen, was ich doch erst mit meinem Antag beim BVA mache? Kann man auch Schritt 2 auslassen, oder "nachholen" ?

A: Ja, dies können Sie auch später tun.


14.07.2015
carl
F: Wie sieht es mit Einbürgerung aus(Portugiese) bringt es was, oder sollte man lieber die portugiesische beibehalten

A: Sie sollten Ihre portugiesische behalten, denn hier können Sie derzeit salopp gesagt nur in eine Treuhandverwaltung und nicht in einen Staat eingebürgert werden.


14.07.2015
Moshk
F: Hallo habe gerade ein Video gesehen von gestern und weiss momentan gar nicht mehr was gehauen und gestochen ist. Link zum Video hier https://www.youtube.com/watch?v=KIb076_Qezk bitte mal um eine Stellungnahme einer sagt das der andere das ich verstehe nichts mehr.

A: Wir hoffen, Sie erwarten hier jetzt nicht eine detaillierte Analyse des Videos von Bernd Schober alias Rafael von Hohenlimburg... Grundsätzlich vermeidet er jedoch jegliche Differenzierung der Ableitungen und Gebiets- bzw. Rechtsstände. Allein auf die "deutsche Staatsangehörigkeit" bezogen, hat er mit seiner Argumentation selbstverständlich weitestgehend recht, daher liegt der Verdacht des mutmaßlichen Verschweigens - aus welchen Gründen auch immer - dieses wesentlichen Aspektes nahe. Sie sehen, wie wichtig es ist, sich selbst- und eigenständig in die Gesamtthematik einzuarbeiten um die Zusammenhänge korrekt erfassen und beurteilen zu können!


14.07.2015
Klaus Borgolte
F: Ich habe keine Frage, sondern möchte euch schildern, was mir auf dem Weg zum "Gelben Schein" passiert ist. Das kann ich nicht in ein oder zwei Sätzen machen. Kann ich meinen Bericht an euch "emailen"?

A: Ja, nutzen Sie hierzu bitte die Adresse fragen@freiheitsbewegung.net.


14.07.2015
Frank
F: Hallo, ich nochmals. Ich meinte beim letzten Mal, das wenn ich den Staatsangehörigenausweis für meine Kinder mitbeantrage, auch gleich für die eine Willenserklärung (hat die eigentlich auch was mit dieser "Lebenserklärung" zu tun?) mit mache................. Ich habe Hausaufgaben gemacht und mich durch euer "Protokoll" gearbeitet um mir die inhaltlichen Grundlagen / argumentatives Handwerkzeug anzueignen. Leider bin ich kein Jurist und habe versucht die Paragraphen in Bezug auf die entsprechende / zu erwartende Situation mit dem Beamten/Sachbearbeiter zu deuten. Einige Paragrafen kann ich nicht wirklich zuordnen. Vielleicht können Sie mich ja hier korrigieren: 2. BMJBBG Art. 4 vom 23.11.2007 = > Falls der Beamte/Sachbearbeiter „neue Gesetze“ (z.B Anweisung Kopie Personalausweis) vorlegen sollten, verweist der Paragraf darauf, das die dazu gar nicht befugt sind, diese zu erlassen. > Hinzu kommt noch das die BRD Verwaltung nicht haftbar zu machen ist /nicht haftet... Bezieht sich vorab auf die Haftung der Beamten? § 839 Haftung bei Amtspflichtverletzung und § 839 Haftung bei Amtspflichtverletzung > Spielt auf die persönliche Haftung (Freiheit + Vermögen) des Beamten/Sachbearbeiters an bei nicht sachgemäßer und rechtskonformer Umsetzung eines Verwaltungsakts > Insbesondere wenn er ein Schriftstück (Anordnung, Gesetz) das nicht unterschrieben oder nicht nach dem Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVerfG) rechtsgültig beglaubigt ist, zur Umsetzung eines Verwaltungsakts heranzieht > „Beamtinnen und Beamte tragen für die Rechtmäßigkeit ihrer dienstlichen Handlungen die volle persönliche Ver antwortung.“ (§ 63, Abs. 1, BBG [Bundesbeamtengesetz]) § 126 BGB – Schriftform > Falls der Beamte/Sachbearbeiter mit Anweisungen / Gesetzen (Passkopie, etc.) kommt, die nicht rechtsgültig Unterschrieben, beurkundet sind? > Der Vermerk „Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig“ ist rechtsunwirksam > ??? (3) Die schriftliche Form kann durch die elektronische Form ersetzt werden, wenn sich nicht aus dem Gesetz ein anderes ergibt > also Maschinell doch gültig? § 34 VwVfG – Beglaubigung von Unterschriften > kann ich gefühlt nur schwer zuordnen > Bezieht sich darauf, wenn der Beamte/Sachbearbeiter behauptet er darf nichts unterschreiben? > Bezieht sich darauf, das ich kein Personalausweiss kopieren lassen muss um mein Dokument abzuholen? Ich hoffe, ich erschlage Sie hier nicht mit meinen Fragen. Super spannendes Thema, das verstanden sein will, um handeln zu können! :-)

A: Nichts für ungut... aber Souveränität bedeutet vor allem auch Eigeninitiative... sämtliche Gesetze sind öffentlich im Weltnetz einsehbar. Das Formular ist allgemein für Interaktionen mit Behörden gedacht.


14.07.2015
frank
F: hallo.habe eine willenserklärung mit falscher ableitung beim standesamt abgegeben.jetzt muss ich meinen personenstand korrigieren.geht das ohne weiteres? gruss

A: "Willenserklärung mit falscher Ableitung"?


Ergebnisseite 107 von 120
<<   <  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  >   >>   
NEU unter Aktuelles: 29.08.2020 Robert F Kennedy Jr. Historische Rede in Berlin 29 8 2020! || NEU unter Aktuelles: 26.08.2020 Deutschlands Souveränitätsfrage - Jewgeni A Fjodorow und Hans-Joachim Müller || NEU unter Aktuelles: 01.07.2020 Fundstück aus den Behörden – Wo ist der "Reichsbürger"? || NEU unter Aktuelles: 16.10.2019 Besatzer Treuhand auf dem Rückzug - verbrannte Erde. || NEU unter Wertvolles: 24.05.2019 Peter PANs Geheimnis - Armeslängeprinzip im KOMMERZ
Stammtische

Stammtische

Hier finden Sie Stammtische in Ihrer Region. Für Sie nach PLZ geordnet.

lies mehr
Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Hier können Fragen zu verschiedensten Themen gestellt werden.

lies mehr
Registrierung

Registrierung

Registrieren Sie sich als Deutscher!


lies mehr
Herunterladen

Herunterladen

Hier finden Sie Dokumente und Dateien.


lies mehr
Impressum / Kontakt

Impressum / Kontakt

Diese Seite wird mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt.

lies mehr
Spenden

Spenden

Das Leben ist ein Geben und Nehmen... gelberschein.net freut sich über jeden Energieausgleich.

lies mehr
Copyright © 2020 gelberschein.net
FEWO Bende Ha-Jo und Daniel on Tour