Fragen & Antworten

Nickname
Frage
ACHTUNG: Bitte schauen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse die auf diesen Seiten verfügbaren Videos von Reiner Oberüber und die des Kulturstudios an und setzen Sie sich bitte möglichst intensiv mit der Thematik auseinander, BEVOR Sie Ihre Fragen stellen!
Bitte beschränken Sie Ihre Fragen auf jeweils eine der zu Verfügung stehenden Kategorien. Stellen Sie lieber ggf. eine zweite Frage.

Bundesstaaten

138

27.06.2017

Antrag\Ableitung

2330

20.07.2018

"Behörden" Willkür

1173

18.07.2018

ESTA

191

06.07.2018

Statusdeutsche

27

29.09.2016

Widerspruchsverfahren

58

01.04.2016

Implikationen

239

31.08.2017

Sonstiges

2273

19.07.2018


19.07.2018
Lyberty Bell
F: Hallo zu der Frage von Alf,könnt ihr die weiteren Schritte hier nennen oder geht das nur über den Server?Wäre die Eintragung mit Familiennamen über Flur und Liegenschaftsregister ein Weg?

A: Nein das können wir hier nicht.


19.07.2018
Alf
F: Hello,welchen Vorteil bzw. Schutz etc. habe ich als GS Inhaber im Hinblick auf den vom Staat für 2019 geplanten "LASTENAUSGLEICH" od. besser bekannt als sog."ZWANGSHYPOTHEK" für Haus u. Grundstücks-Eigentümer und der daraus möglichen Zwangsversteigerung sollte das auferlegte Darlehen nicht zurück gezahlt werden.

A: Keinen, denn Sie haben mit der jur. Person den Eintrag im Grundbuch vorgenommen. Sie haben nur die Möglichkeit die Folgen aus der Zwangsversteigerung umzukehren. Dazu bedarf es aber weiterer Schritte.


18.07.2018
Schmusebär
F: Danke für die Antwort. Könnt ihr das Grundsatzurteil auch benennen?

A: BVerfGE 77, 137 - Teso


18.07.2018
Reißator
F: Ich habe den GS nun schon fast 2 Jahre. Bis jetzt mußte ich mich noch nicht identifizieren. Art. 5 Abs. 1 Satz 2 und Art. 50 EGBGB ist mir bekannt. Meine Argumentation was den GS betrifft wäre unter anderem, das bestimmte Grundrechte (Art. 8, 9, 11, 12, 16 GG)(Bürgerrechte) nur Deutschen zustehen. Siehe Art. 19 Abs. 3 GG und Juristisches Wörterbuch. Warum sollte man also mit der juristischen Person auf diese verzichten. Wer Deutscher ist ergibt sich aus Art. 116 Abs. 1 GG und § 30 StAG. Und gemäß Art. 2 Satz 1 der "Verfassung" vom Land Berlin sind die Deutschen träger der öffentlichen Gewalt und nicht die Einwohner( § 2 Abs. 1 BMG). Ich denke mit der Erklärung dürften das auch die Unwissenden verstehen. Das bringt auch das Gegenüber in Argumentationsnot wenn mir jemand erklärt, das ich auf meine Bürgerrechte durch identifizieren mit der juristischen Person verzichte. Was meint ihr zu der Argumentation?

A: Ich glaube nicht, dass ich mich identifizieren kann. Ich bin mit keinem anderen identisch(gleich). Das einzige was mir bleibt ist das authentifizieren. Denn ich bin Authentisch(echt). Aber die Argumentation passt schon.


17.07.2018
Reißator
F: Ich habe mal eine Frage was eine Vollmacht und die Person betrifft. Diese Vollmacht betrifft meine Oma und die ihr zugeordnete juristische Person. Sie ist nicht im Besitz der natürlichen Person. Wird dann die Bezeichnung Vorname/Name eingetragen oder auch die Bezeichnung Vorname/Familienname? Nach meinem Verständnis müßte die Bezeichnung Vorname/Familienname dort stehen, denn die juristische Person unterliegt gemäß Art. 10 Abs. 1 EGBGB der Republik des Bundes. Da sie aber nicht im Besitz der natürlichen Person ist, bin ich mir nicht sicher.

A: Es sollte die Person drauf stehen dessen Treuhand Sie übernehmen wollen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es jemand mitbekommt. Das Wissen ist ja noch nicht so verbreitet.


15.07.2018
Silvia
F: Auf was beruft sich die natürliche Person bei seinem Eigentum, auf Grund(stück) oder Boden?

A: Silvia, Du weist doch wo wir sind. Warum kommst du nicht vorbei? Du weißt das hier nicht alles besprochen werden kann.


15.07.2018
Silvia
F: Noch eine weitere Frage. Wen schreiben die Behörden mit Max Mustermann an? Laut Diplomat ist es eine unbestimmte Person. Nach dem Motto "Irgendjemdand wird sich wohl angesprochen fühlen und sich bei der Behörde melden." Wenn ich nach GelbenSchein.org geht, gibt nur da auch nur die Personen MAX MUSTERMANN, Max MUSTERMANN und Mustermann, Max. Im Grundbucheintrag wird beispielsweise statt "Mustermann, Max" nur "Max Mustermann" eingetragen, aber nicht "MAX MUSTERMANN".

A: Die Person ist nur unbestimmt da in der Regel beide Personen angeschrieben werden. Es kommt sowohl der Herr Max Mustermann(jur. P) als auch Max Mustermann(kann jur. & nat. P) oder auch Mustermann Max(nat. P) vor. Erst nach Einlassung auf den Vertrag wird dann die jur. Person verwendet(Herr Max Mustermann). In Grundbucheintrag steht immer der Herr oder Frau. Die Groß und Kleinschreibung bezieht sich nur auf das capitis deminutio und kann beide Personen betreffen.


15.07.2018
Jo
F: Hallo zusammen. Ich bin gerade dabei den Antrag nach dem Schwerbehindertenrecht - Neuntes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) - zu beantragen. Den Namen habe ich in Familiennamen geändert, Staatsangehöriger "Ist deutscher Staatsangehöriger" angegeben, eine Kopie von GS als Anlage hinzugefügt. Gibt es sonst noch etwas zu beachten? Ich danke euch für eure Arbeit und im Voraus für eure Antwort.

A: Nein alles erledigt!


09.07.2018
Axel
F: Wie Max 33 schon in etwa schreibt: Es ist hier unmöglich, das geschäftliche Angebot ohne Perso/Reisepass als jP (und dessen Begünstigter) wahrzunehmen und sein existentielles Leben zu gestalten. Siehe dazu auch Auto, Banken, Rente, Lohn, Gehalt, H4, ALG1 usw., denn ohne ein Kolleteralkonto ist der Firmenzugang zu. Ich frage mich ständig, wie die Leute das ohne jP oder Perso machen??? Was ist mit dem Obligationsrecht? Zwar fühlt sich die BRD für die nP nicht zuständig, benötigt sie aber dennoch für die Haftungsverlagerung, da nur die nP den Zugang zum Kolleteralkonto ermöglicht.Somit ist die jP also eine Art Bestätigung für die Haftungsfähigkeit (indirekt über die nP ). Also muss es mir doch möglich sein, meine nP als Verfügungsberechtigter auch dann legal in der BRD für mich zu benutzen oder einzusetzen, wenn sie nur mir dienlich ist, oder?

A: Sie hängen mit dem Kopf noch zu tief im System. Dadurch können Sie die alternativen nicht sehen. Mehr kann ich hier nicht dazu sagen. Aber ja es ist nicht einfach aber befreiend.


09.07.2018
Reißator
F: Zu der Antwort an Max 33.Kann man sich den ganzen Stress wegen der Wohnsitznahme nicht durch Art.5 Abs.1 Satz 2 i.V.m. Art.50 EGBGB sparen?Das ist doch alles klar und unzweideutig definiert.Ohne dir juristische Person wird es auch schwer.Schon alleine wegen dem Konto und dem Reisen in bestimmte Länder.Dann nutzt man ebend für gewisse Sachen die juristische Person und ausweisen tut man sich mit dem GS.Zur Zeit habe ich weder Paß noch Perso.Und wenn ich die juristische Person benötige, hole ich mir einen vorläufigen Reisepaß.

A: Art.5 Abs.1 Satz 2 i.V.m. Art.50 EGBGB ist für GS Träger die absolute Grundlage. Deswegen auch immer der Hinweis, dass es bei uns nur GS Träger betrifft.


09.07.2018
Max 33
F: Liebe Landsleute, zu der Frage/Antwort von Axel vom 9.6.18: „Man teilt dem Bürgermeister oder Landrat einfach mit, dass man seinen Wohnsitz nach BGB Art.7 in der von ihm verwalteten Gemeinde genommen hat. GS Träger(nat. Person) sind in der BRvD nicht Meldeverpflichtet. Wohin sollten der Stress und die Willkür den gehen, wenn keine Meldeadresse vorhanden ist. Wenn man die jur. Person der BRvD nicht nutzt, tritt absolute Ruhe ein. Wenn Sie aber auf die jur. Person angewiesen sind sollten Sie sich diesen Schritt genau überlegen.“ Ich hatte vor, dem Bürgermeister mitzuteilen, dass ich mit meiner natürlichen Person, meinen Wohnsitz nach § 7 BGB in seiner von ihm verwalteten Stadt genommen habe. Dazu eine Kopie des GS und ESTA-Reg.-Auszug, sowie Nennung der Postanschrift auf dem Briefumschlag. Da ich aber noch über den Reisepass die jur. Person im System nutze (kaufen, mieten etc.) komme ich ob Eurer Antwort an Axel doch ins Grübeln, denn Stress kann ich im Moment nicht gebrauchen. Wie ich feststellen musste, wissen die ohnehin meine neue Adresse (Strafzettel aus der alten Stadt per Post), obwohl ich in der neuen Stadt weder mich, noch mein Kfz. angemeldet habe. Danke für Eure Antwort!

A: Das melden des Wohnsitzes nach BGB §7(nat. Person) macht nur Sinn, wenn die jur. Person abgemeldet ist. Eine Mitteilung der Postanschrift ist kontraproduktiv und kann eine Zwangsanmeldung zu Folge haben. Das scheint bei Ihnen schon der Fall zu sein. Eine Vermutung ist die Meldung des Vermieters an die Meldebehörde. Das kann auch Vorteile haben, da jemand die Treuhänderschaft für die Person übernommen hat. Wenn Sie die Anmeldung nicht vorgenommen haben, sollten Sie die Post zurück schicken. Vermerken Sie, Person unter dieser Adresse nicht vorhanden. Achten Sie immer darauf welche Person angeschrieben wird. Hier nochmal der Hinweis, dass dies nur GS Träger betrifft.


09.07.2018
Axel
F: Wie ist dieser Satz zu verstehen? "Als erstes sollten Sie Ihren Wohnsitz nach BGB §7 melden. Dazu reicht ein 3 Zeiler ohne Adresse". Wie funktioniert das bzw. erfolgt so eine Meldung ohne Bekanngabe der neuen "Adresse"? Und geht dann der Stress und die Willkür nicht erst recht los, da die Meldebehörde einen doch jetzt anschreiben kann und unter Androhung von Bußgeld usw. auf Anmeldung der Wohnaft besteht?

A: Man teilt dem Bürgermeister oder Landrat einfach mit, dass man seinen Wohnsitz nach BGB Art.7 in der von ihm verwalteten Gemeinde genommen hat. GS Träger(nat. Person) sind in der BRvD nicht Meldeverpflichtet. Wohin sollten der Stress und die Willkür den gehen, wenn keine Meldeadresse vorhanden ist. Wenn man die jur. Person der BRvD nicht nutzt, tritt absolute Ruhe ein. Wenn Sie aber auf die jur. Person angewiesen sind sollten Sie sich diesen Schritt genau überlegen.


07.07.2018
Karl
F: Grüß Gott, Die Ummeldung per Wohnungsgeberbescheinigung wg. Ablehnung soll ja nur temporär für den FA und möglichst kurz sein. Abgesehen von der Meldeverwaltung will ich DAS keiner anderen „Behörde“ mitteilen. Dennoch frag ich mich, welche potentiellen Probleme dabei auftauchen könnten. Wißt ihr, an welche anderen Öffentlichen Stellen die Meldebehörde bei Ummeldung die Daten „automatisch“ weiterleitet (abgesehen von der GEZ)? Welchen Risiken bestehen? Besten Dank vorab. Bitte nicht auf den TS verweisen.

A: Karl, das tut uns Leid! Ummeldungen mit Wohnungsgeberbescheinigung ist nicht unsere Baustelle. Da sollten Sie sich eher an die MA des Landratsamtes wenden. Wir versuchen den Kontakt mit den Meldebehörden zu vermeiden.


07.07.2018
Berta
F: Hallo, wir kennen ja schon die Wortmarke POLIZEI, für Schreibwarenhändler, aber wie kann es sein, daß man Wörter, die Sprachen bezeichnen wie eben z.B. DEUTSCH patentiert werden dürfen? Oder hat das was mit der Großschreibung zu tun? Danke!

A: Das dürfte wohl an der Firmen Schreibweise(Großschreibung) liegen.


04.07.2018
Max 33
F: Liebe Landsleute, habe seit etwa 16 Monaten den Staatsangehörigkeitsausweis. Bin vor ca. vier Wochen in eine andere Stadt gezogen. Ich zögere mich bzw. mein Kfz. in dieser Stadt anzumelden, überlege der Behörde meinen veränderten Personenstand anzuzeigen und auf die Befreiung von der Meldepflicht nach § 26 Abs. (2) BMG i. V. m. Artikel 43 HLKO und Gesetz Nr. 104 Artikel 3 zu bestehen. Andererseits habe ich zurzeit keine ausreichenden Ressourcen für eine größere Auseinandersetzung (Kampfmodus) mit der Behörde. Habt Ihr Kenntnisse, wie die Behörden auf so eine Situation im Allgemeinen reagieren? Vielen Dank für die Antwort im Vorraus.

A: Die Behörden reagieren in den Regel mit Ignoranz. Das hat etwas mit der Unwissenheit in den unteren Stufen zu tun. Als erstes sollten Sie Ihren Wohnsitz nach BGB §7 melden. Dazu reicht ein 3 Zeiler ohne Adresse.


29.06.2018
Andreas
F: gut , danke das beruhigt erstmal , allerdings haben die meinen PA bei Antragstellung kopiert , was nun ?

A: ESTA abfragen und Prüfen ob sauber gearbeitet wurde.


29.06.2018
Andreas
F: Auf meinem gelben Schein steht unten ein Aktenzeichen , mein Name und die Gebühr , ist das korrekt ?

A: Das ist in Ordnung.


26.06.2018
falk-e
F: Erst einmal vielen Dank für eure Unterstützung. Staatsangehörigkeitsausweis wurde abgeholt. "Familienname" in Sperrschrift, soweit o.k.. Zuhause erst festgestellt, dass im Eintrag "Wohnort" in der Straße ein Buchstabe zu viel steht. Das heißt die Straße ist fehlerhaft geschrieben. Was ist hier zu tun? Kann ich den umtauschen?

A: Herzlich willkommen in der Heimat. Wenn Sie das stört, können Sie das reklamieren. Es ändert aber nichts am Fakt der Feststellung.


23.06.2018
Iceqtbc
F: Guten Morgen. Ich hätte gerne Informationen zu dem blauen Reisepass der BRD. Den stellen sie doch Asylanten aus oder? Wie genau verhält sich das? Vielen lieben Dank euch.

A: Das sind Pässe für de facto Staatenlose. Sowas bekomm en de jure Staatenlose nicht.


22.06.2018
Marina
F: Hallo Ihr Lieben. hatte Euch am 10. Juni geschrieben.. ich soll lt. Euch auf den Server zurückgreifen..kann ich leider immer noch nicht..was für Möglichkeiten habt Ihr noch, um mit mir zu kommunizieren oder geht das ansonsten gar nicht und ich muss mir irgendwie selbst helfen ?LG

A: Ja, das ist die einzige Möglichkeit mit uns zu kommunizieren.


19.06.2018
Hornisse
F: Seltsam, die andere gelbe Schein Seite "gelberschein.info" ist nicht mehr zu erreichen? Hatten die Betreibe dieser Seite ungebetenen Besuch von der Gedankenpolizei? Oder hat man einfach aufgegeben wegen mangels Nachfrage?

A: Dazu haben wir keine Informationen.


17.06.2018
Anaiwa
F: Hallo, welche Rechtlichen Grundlagen greifen eigentlich bei beeinträchtigte Menschen, die den Staatsangehörigenausweis beantragt haben. Haben diese Ansprüche lauf SGB 9? Oder entfällt jegliche Unterstützung nach Abgabe des Personalausweises? Mit freundlichen Grüßen

A: Bisher sind uns keine Auswirkungen bekannt. Bevor Sie aber den Perso abgeben, lesen Sie den Artikel Perso, Pass abgeben oder behalten unter Erprobtes.Bisher sind uns keine Auswirkungen bekannt. Bevor Sie aber den Perso abgeben, lesen Sie den Artikel Perso, Pass abgeben oder behalten unter Erprobtes.


14.06.2018
Tim
F: Hallo, ich fang erst an mich in das Thema einzulesen. Dazu wollte ich fragen ob es konkrete anlaufstellen in meiner nähe gibt wo man sich ausführlich informieren kann? Ich komme aus Trier, vielen Dank

A: Die einzige Möglichkeit ist ein Stammtisch. Such Sie doch mal nach Stammtischen in der Rubrik Stammtisch.


13.06.2018
Linus
F: Hallo zusammen, ich beschäftige mich nun schon seit einiger Zeit mit dem Thema Staatsangehörigkeit und habe auch schon alle Unterlagen für den Antrag zusammen.Nun habe ich aber auch Kenntnis einer alternativen Weges erlangt. Es handelt sich um die staatliche Selbstverwaltung. Könnt ihr dazu vielleicht etwas sagen bzw. Links oder Informationen geben. Nach Aussagen von z.B. Peter Frühwald soll das ja wohl funktionieren. Ich mache mir da bloß Gedanken wie das tagtägliche Leben als quasi eigene Verwaltung neben der Verwaltung des vereinigten Wirtschaftgebietes so funktionieren kann. Ich denke das ihr euch auch schon um dieses Thema gekümmert habt. Wäre schön wenn ihr ein paar Anregungen oder Kommentare geben könntet. Danke!

A: Das hört sich so an, als wenn Sie den GS noch nicht verstanden haben. Also sollten Sie erst Ihre Erfahrungen machen. Empfehlen kann auch die VV, Freistaat Preußen oder die Riege der selbsternannten Reichskanzler. Eigene Erfahrungen sind auf dem Weg in die Souveränität sehr wichtig.


11.06.2018
Hans
F: Hallo. Ich habe den Gelben Schein sowie den ESta-Registerauszug von mir vorliegen. Ich würde mir nun gerne mein Eigentum (Grundstück mit Haus sowie Firmenanteile) "bestätigen" lassen, so dass das Eigentum nicht an der juristischen sondern an der natürlichen Person hängt. Welches Vorgehen ist da empfehlenswert? Viele Grüße Hans

A: Das lässt sich auf dieser Plattform nicht besprechen. Besuchen Sie uns auf unserem TS3 Server


Ergebnisseite 1 von 91
1  2  3  4  5  6  >   >>   
NEU unter Aktuelles: 25.06.2018 Mitglieder des Landtages Baden-Würtemberg der AfD stellen rechtserhebliche Anfrage zum Staatsangehörigkeitsausweis! || NEU unter Aktuelles: 28.05.2018 Die Wortmarke DEUTSCH eine Staatsangehörigkeit? || NEU unter Aktuelles: 18.05.2018 Welle der Aufklärung läuft durch unser Land – Penzliner Runde Mai 2018 || NEU unter Aktuelles: 13.02.2018 Neuer Ausbildungsberuf - REICHSBÜRGER - der Beruf mit Zukunft! || NEU unter Aktuelles: 15.09.2017 Kleine Anfrage an den Landtag Baden-Württemberg
Stammtische

Stammtische

Hier finden Sie Stammtische in Ihrer Region. Für Sie nach PLZ geordnet.

lies mehr
Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Hier können Fragen zu verschiedensten Themen gestellt werden.

lies mehr
Registrierung

Registrierung

Registrieren Sie sich als Deutscher!


lies mehr
Herunterladen

Herunterladen

Hier finden Sie Dokumente und Dateien.


lies mehr
Impressum / Kontakt

Impressum / Kontakt

Diese Seite wird mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt.

lies mehr
Spenden

Spenden

Das Leben ist ein Geben und Nehmen... gelberschein.net freut sich über jeden Energieausgleich.

lies mehr
Copyright © 2018 gelberschein.net